Kursangebote
Ermäßigungen und Förderungen 
« Zurück

  • Eine Ermäßigung von ca. 20% auf die Gebühr erhalten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises:
    Kinder, Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Au Pairs, Sozialdienstleistende (Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales/Ökologisches Jahr), Schwerbehinderte (mind. GdB 80)
  • Eine Ermäßigung von 50% auf die Gebühr erhalten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises Empfänger/innen von Hilfe zum Lebensunterhalt nach SGB XII.
  • Arbeitslose aus dem Landkreis Heilbronn erhal­ten auf Antrag eine Ermäßigung durch den Landkreis Heilbronn. Voraussetzung ist, dass Sie sich persönlich in einer Außenstelle der Volkshochschule Unterland anmelden und ­einen Bewil­ligungs­bescheid der Agentur für Arbeit (ALG I) oder des Jobcenters Landkreis Heilbronn (ALG II) sowie einen aktuellen Zah­lungs­nachweis vorlegen. Die Ermäßigung beträgt 50% der Kursgebühr, aber pro Kurs höchstens 50 €. Sie kann für maximal drei Kurse pro Semester in Anspruch genommen werden.
    Antrag auf Ermäßigung der Kursgebühren
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe nach dem SGB XII, Kinderzuschlag zum Kindergeld, Wohngeld oder Leistungen nach dem AsylbLG beziehen, haben Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben. In diesem Rahmen werden unter bestimmten Voraussetzungen auch die Kosten für Lernförderung (Nachhilfe) übernommen. Auskünfte erteilen die Sozialämter bzw. die Jobcenter. Viele unserer Schülerkurse sind im Rahmen dieser Leistungen zur Bildung und Teilhabe antragsfähig.

Die Gebühren für Einzelveranstaltungen, Reisen, Studienfahrten und Exkursionen sowie für vom Land Baden-Württemberg nicht geförderte Kurse können nicht ermäßigt werden.

 

für berufliche Fortbildungen

Max. 500 € können Erwerbstätige erhalten, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 € (oder 40.000 € bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Mindestens die gleiche Summe müssen die Erwerbstätigen selbst für die Weiterbildung aufbringen. Der Prämiengutschein wird finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
Eine persönliche Beratung ist Voraussetzung für einen Prämiengutschein. Die Beratungsstelle für die Ausstellung von Prämiengutscheinen ist die Volkshochschule Heilbronn (07131 996542).
Mehr Informationen: http://www.bildungspraemie.info
Wenn Sie den Prämiengutschein für einen Kurs bei der VHS Unterland einlösen wollen, geben Sie bitte die VHS Unterland als Schulungsanbieter für das gewünschte Bildungsziel an.

Ab dem 01.01.2015 sind Zuschüsse von 30 % (ab einem Alter von 50 Jahren 50 %) für bestimmte Kurse aus unserem Angebot der EDV und Sprachen möglich. Teilnehmende ohne Berufsabschluss können mit bis zu 70% gefördert werden.
Sie erkennen diese Kurse an dem entsprechenden Zusatz.

Für Kurse, die durch das Förderprogramm Fachkurse unterstützt werden, können Sie einen Zuschuss von 30% der Kursgebühr erhalten, wenn Sie in Baden-Württemberg wohnhaft oder beschäftigt sind. Darüber hinaus müssen Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie sind in einem Betrieb beschäftigt, aber nicht bei Bund, Land oder einer kommunalen Gebietskörperschaft.
  • Sie sind Unternehmer/in oder Freiberufler/in.
  • Sie sind Existenzgründer/in oder gründungswillig.
  • Sie sind Wiedereinsteiger/in (nach Arbeitslosigkeit, Familienphase o. ä.).

Weiterführende Informationen zur ESF-Fachkursförderung erhalten Sie auf den Seiten des Ministeriums für Soziales und Integration.

Volkshochschule Unterland im Landkreis Heilbronn

Allee 40 | 74072 Heilbronn
Tel: 07131 5940-0
Fax: 07131 5940-199
E-Mail: info@vhs-unterland.de

Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Montag – Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Außenstellen
Diese finden Sie unter der Kategorie „Unsere Außenstellen