Menschenrechte in Südostasien: Der tiefe Fall der Aung San Suu Kyi

EINE FÜR ALLE
Menschenrechte in Südostasien: Der tiefe Fall der Aung San Suu Kyi
Myanmars Aung San Suu Kyi war Jahrzehnte lang Menschenrechts-Ikone. Sie gewann den Friedensnobelpreis, weil sie unter Hausarrest einem brutalen Militärregime die Stirn bot. Seit 2010 ist sie frei, seit 2015 regiert sie. Und nun schweigt Suu Kyi, wenn das Militär in Myanmar gegen Minderheiten vorgeht, besonders gegen die Rohingya. Nach ethnischen Säuberungen mussten mehr als 700.000 Menschen fliehen. Suu Kyi relativiert die Gewalt und vermittelt sogar den Eindruck, Verständnis zu haben. Deshalb hat sie mehrere Menschenrechtspreise und die Ehrenbürgerschaft Kanadas verloren. Warum schweigt Suu Kyi? Wie konnte sie so tief fallen? Warum findet die Staatengemeinschaft keinen Weg, die Rohingya-Krise beizulegen?
Der Referent Moritz Kleine-Brockhoff leitet das Regionalbüro Südost- und Ostasien der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit in Bangkok. Er lebt seit 20 Jahren in Südostasien. Kleine-Brockhoff war Korrespondent deutscher Zeitungen und ist seit 2009 bei der Naumann-Stiftung. Als Journalist oder als Stiftungsmitarbeiter reiste er regelmäßig nach Myanmar und traf Aung San Suu Kyi mehrfach.
Kursnummer 192.10210.bh
Moritz Kleine-Brockhoff
Dienstag, 01.10.2019, 19:30-21:00 Uhr
Treffpunkt Bildung und Familie, 2. Stock, Multifunktionsraum, Bürgerturmstraße 6
gebührenfrei
In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Beginn:Dienstag, 01. Oktober 2019
Ende:01. Oktober 2019
Uhrzeit:von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Dauer:1 Termin
Leitung:
Moritz-Peter Kleine-Brockhoff
Nummer:192.10210.bh
Ort:
Treffpunkt Bildung und Familie, 2. Stock, Multifunktionsraum
74336 Brackenheim       Anfahrt
Belegung:
 
 
Von A wie Abnehmen bis Z wie Zumba Fitness – die vhs hat den passenden Kurs für Sie!
entwickelt von cmx Konzepte
 und Webovations
cmxKonzepte© 
Sie erreichen die Geschäftsstelle:

Mo - Fr     09.00 - 12.00 Uhr

Die Öffnungszeiten der Außenstellen finden Sie unter dem Menüpunkt "Außenstellen".

Wenn Sie uns während dieser Zeiten nicht erreichen, sind alle Telefonleitungen belegt. Bitte sprechen Sie Ihre Nachricht auf Band, wir rufen dann umgehend zurück.

In den Ferien gelten eingeschränkte Telefonzeiten, bitte beachten Sie die Ansage.